Kommunalunternehmen

Kliniken und Heime

des Bezirks Oberfranken

Stationäre, teilstationäre und ambulante Behandlung psychisch und körperlich kranker Menschen
Kompetenter Partner in der Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens
  
"Kommunalunternehmen Kliniken und Heime des Bezirks Oberfranken":
 
 
 
 
 
 Tageskliniken für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
 
 Tageskliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
- Hof
 
 
  

 Vorstand Katja Bittner

Katja Bittner leitet seit 01.04.2015 die Geschicke des Kommunalunternehmens „Kliniken und Heime des Bezirks Oberfranken“.
In einer kleinen Feierstunde wurde sie offiziell in ihr Amt eingeführt.
>> mehr
 

 Auszeichnung durch FOCUS-GESUNDHEIT

Das Bezirkskrankenhaus Bayreuth wurde durch die Redaktion von FOCUS-GESUNDHEIT mit den Siegeln „Top Regionales Krankenhaus Bayern“ und „Top Nationales Krankenhaus Depressionen“ ausgezeichnet.
 

EndoProthetikZentrum Kutzenberg

Die Klinik für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie am Bezirksklinikum Obermain wurde in Verbindung mit dem Ambulanten Behandlungszentrum Obermain - Bad Staffelstein nach den Vorgaben von EndoCert als EndoProthetikZentrum zertifiziert. >> mehr
 

Aktuelles:

Bezirkskrankenhaus Bayreuth:

Aktuelles aus dem Bezirkskrankenhaus Bayreuth

 

DIESER KURS HAT UNS STARK GEMACHT FÜR DIE ZUKUNFT

Glückliche und stolze Gesichter konnte man am 23.07.2015 in der Weiterbildungsstätte „Kliniken und Heime des Bezirks Oberfranken“ am Bezirkskrankenhaus in Bayreuth sehen. 16 neue Praxisanleiter/-innen aus dem Kommunalunternehmen und anderen Kliniken, haben mit dem Abschlusskolloquium ihre berufspädagogische Weiterbildung zum Praxisanleiter in der Pflege abgeschlossen.    
    

200 Stunden theoretischer Unterricht, gegliedert in acht Module, lagen hinter ihnen. Weitere 40 Stunden für die Bearbeitung von Praxis- und Reflexionsaufgaben und die Erstellung einer Projekt- und Hausarbeit waren absolviert. Das Lernangebot wurde durch zwei Praxisbesuche einschließlich einer praktischen Prüfung vor Ort vertieft. Zusätzlich haben die Teilnehmer in einer Institution für einen Tag hospitiert.

„Mit viel Wissen in die Zukunft“ sagten einige Teilnehmer bei der Evaluation des Weiterbildungskurses. Die Weiterbildung, die sich an den Methoden der Erwachsenenbildung orientiert, befähigt die Teilnehmer Auszubildende, Fachweiterbildungsteilnehmer und neue Mitarbeiter professionell anzuleiten. Neben der Erweiterung der fachlichen Kompetenz, richtete sich der Fokus bei der Wissensvermittlung vor allem auf die Erlangung methodischer, persönlicher und sozialer Kompetenz der Teilnehmer.

Das Ergebnis dieses Lernprozesses fand ihren Abschluss in einem Kolloquium, in dem die Lernenden die Ergebnisse der Projekt- und Hausarbeiten zu verschiedenen Themen darstellten. Insgesamt wurde der Kurs mit einem Notendurchschnitt von 1,6 abgeschlossen.

Als Zeichen der Wertschätzung für die geleistete Arbeit und das hohe Engagement überreichten Helene Neumann, Leiterin der Weiterbildungsstätte und Silvia Spitzl, Mitarbeiterin der Weiterbildungsstätte, den Teilnehmern/-innen ein Zertifikat sowie ein kleines Präsent. Ein Stehimbiss und die Möglichkeit zur Einsicht in die unterschiedlichen Projektarbeiten - begleitet mit einem fachlichen Austausch - rundete die Feierstunde ab.


Der nächste Kurs zur „Weiterbildung zum Praxisanleiter in der Pflege“ ist bereits in Planung. Der Termin wird rechtzeitig auf der Homepage des Kommunalunternehmen „Kliniken und Heime des Bezirks Oberfranken“ (www.bezirkskliniken-oberfranken.de) veröffentlicht.

 

Foto: Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer mit Helene Neumann, Leitung der Weiterbildungsstätte (links) und Silvia Spitzl, Mitarbeiterin der Weiterbildungsstätte (rechts)

>> mehr

Bezirksklinikum Obermain:

Aktuelles aus dem Bezirksklinikum Obermain

 

GUTE NACHRICHTEN FÜR ALLERGIKER?

18. Deutscher Lungentag im Bezirksklinikum Obermain

Samstag, 12. September 2015

 
Wir laden Sie herzlich am 12.9.2015 ins Bezirksklinikum Obermain zum 18. Deutschen Lungentag mit dem Motto “Gute Nachrichten für Allergiker?” ein. Ab 14:00 Uhr werden wir Ihnen einen ganzen Nachmittag lang Informationen zu Allergien und Lungenerkrankungen geben.
 

Vorträge und Mitmach-Aktionen

Neben den Verfahren zur Erkennung und Behandlung sollen Therapieangebote und unterstützende Maßnahmen nicht zu kurz kommen. Wir bieten Ihnen ein abwechslungsreiches Programm mit Vorträgen und Mitmach-Aktionen und freuen uns, Ihnen die Arbeit in vielen unserer Diagnostik- und Behandlungsräumen vorstellen zu können.
 

Begehbares Lungenmodell

Mit einem begehbaren Lungenmodell lassen wir Medizin erlebbar werden. Unsere Gäste werden Aufbau und Funktion der Lunge kennenlernen sowie Krankheitsbilder in ihren unterschiedlichen Stadien selbst sehen und ertasten können. Damit wollen wir unsere Diagnostik- und Therapiekonzepte gut nachvollziehbar vorstellen. Das begehbare Lungenmodell wird nicht zu übersehen sein. Sie finden es vor dem Eingang zu Haus 5. Wir laden Sie herzlich zu einer fachkundigen Führung ein.
 
 
 

Programm

 

Vorträge

14:00 Uhr Begrüßung und Vortrag zum Thema Allergie
15:15 Uhr: Wiederholung des Vortrags
 

Mitmach-Aktionen

  • Wissenswertes zu Allergien und Asthma
  • Blick in die Lunge
  • Patientenschulung DMP
  • Physiotherapie und Atemtherapie
  • Inhalatorium
  • Aktion saubere Hände
  • Selbsthilfegruppe LOT
  • Lungenfunktionsmessung
  • Schlaflabor
 

Rahmenprogramm

  • Spiel und Spaß für Kinder
  • 16:15 Uhr: Auftritt des Brose Baskets Dance Teams (>> mehr)
  • Imbiss und Getränke (gegen einen kleinen Unkostenbeitrag)
 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 
Chefarzt Dr. med. Dietmar W. Geiger
mit seinem Team
>> mehr

Bezirksklinik Rehau:

Aktuelles aus der Bezirksklinik Rehau

 

TANZ AM LAUEN SOMMERABEND

Es ist die traditionelle Veranstaltung „Songs an einem Klinikabend“ gewesen, zu der die Bezirksklinik Rehau eingeladen hat. Doch nicht immer ist der Name Programm. So gab es zwar Lieder zu hören, doch es war vor allem die Freude an der Bewegung, die an diesem lauen Sommerabend viele Gäste in den Garten der Rehauer Klinik zog, wo sie vom ärztlichen Direktor der Bezirksklinik Dr. Lothar Franz herzlich begrüßt wurden.
  
Mit einem Säbeltanz eröffnete die Gruppe Mondsteyn, ihre Mitglieder kommen aus verschiedenen Orten im Landkreis Hof,  ihr gut zweistündiges Programm. Zwischen den Sandsteinskulpturen und den Tonstelen „Leben im Zweieck“ hatte die sechsköpfige Gruppe ihr Lager aufgebaut. Handwägen und allerlei farbenfroher Zierrat bildeten das Rund, in dem die Damen die Hüften kreisen ließen. Zu orientalischen Klängen bewegten sie sich anmutig und zogen damit nicht nur die Blicke der männlichen Besucher auf sich.
 
Die Gruppe Mondsteyn hat sich bereits auf zahlreichen Festen und Märkten der Region einen Namen gemacht. Der Kontakt zur Bezirksklinik kam im Rahmen der Bilderausstellung „Berührungen“ im vergangenen Jahr zustande. Erläuternde Worte zu ihren Darbietungen gaben die Frauen selbst. So erfuhren die Besucher, dass beim sogenannten „Tribal Dance“ keine starre Choreografie vorgegeben ist. Vielmehr ließen die Tänzerinnen die Klänge der Musik wirken und folgten ihnen.
 
Die Gäste, Patienten und Freunde der Klinik – sie kamen aus Rehau, dem Landkreis Hof und darüber hinaus – gefiel`s, sie spendeten den Tänzerinnen langen Applaus. Der Betriebsleiter der Klinik Torsten Keller überreichte im Namen des Hauses Blumensträuße. Diese bedankten sich mit einer Zugabe, bevor sie ihr Publikum in den Abend entließen.
 

 

>> mehr

Bezirksklinik Hochstadt:

Aktuelles aus der Bezirksklinik Hochstadt

 

NACHLESE 15. HOCHSTADTER GESPRÄCHE

„Moderne Suchtmedizin - von der Prävention bis zur Substitution“

Mittwoch, 10.06.2015

 
Rund 230 Suchtexperten und Fachleute angrenzender Disziplinen informierten sich bei den diesjährigen "15. Hochstadter Gesprächen" über Hintergründe und Perspektiven in der Suchtarbeit. Bei der Fachtagung, die jährlich durch die Bezirksklinik Hochstadt ausgerichtet wird, stellten auch diesmal wieder hochkarätige Referenten ihre Forschungsergebnisse sowie Konzepte zur Behandlung von Suchtkranken vor. Zur Vertiefung der Themen wurden entsprechende Workshops angeboten.
 
Foto (von links): Standortleiter Bernhardt Gehringer, Leitende Psychologin Annegret Sievert, Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler, Vorstand Katja Bittner, Dr. Margarete Männlein-Mangold und Chefarzt Dr. Gerd Baumgärtner freuen sich über das große Interesse an der Fachtagung.
 
Hier ein kurzer Überblick:
  
Das Interesse war groß. Die Hochstadter Katzogelhalle war bis auf den letzten Platz besetzt.
Dr. Gerd Baumgärtner, seit Frühjahr 2015 neuer Chefarzt der Bezirksklinik Hochstadt, moderierte die Veranstaltung.
Peter Stenglein, Drogenpräventionsbeamter am Polizeipräsidium Oberfranken, sprach über Synergien in der modernen Suchtprävention.
Der Vortrag von Dr. Michael Rath, Chefarzt des Zentrums für Psychiatrie in Bad Schussenried, hatte das Suchtbehandlungsverständnis zum Thema.
Prof. Dr. Dr. Dr. Felix Tretter, Vorstand der Bayerischen Akademie für Suchtfragen, referierte über Akuttherapie bei neuen psychoaktiven Substanzen.
 
 Prof. Dr. Markus Backmund, Deutsche Gesellschaft für Suchtmedizin, betrachtete die Entwicklung der Substitutionsbehandlung.

 

 

Workshops

Besonders Interessierten wurden am Nachmittag Workshops angeboten: 
 
 

 

>> mehr

Wohn- u. Pflegeheim Kutzenberg :

Aktuelles aus unserem Wohn- und Pflegeheim

 

SOMMERFEST

"So ein Theater" beim Sommerfest

 
Unser Sommerfest stand dieses Jahr ganz im Zeichen von Tanz und Theater.
 
Unter spontaner Mithilfe des Publikums führten wir ein Theaterstück auf und die Bauchtanzgruppe in schönen Kostümen entführte uns in die Welt des Orients. Selbstverständlich gab es Kaffee und Kuchen, Gegrilltes und - bei der großen Hitze - viele kalte Getränke. Die Werkgruppe bot ihre Produkte an, die einen bunten Blickfang darstellen. Als weiterer Höhepunkt fand ein lebendiges "Mensch-ärgere-dich-nicht"-Turnier statt bei dem wir mit farbigen Umhängen über das große Spielfeld auf dem Rasen sprangen. Die siegreiche Mannschaft freute sich über Kinogutscheine.
>> mehr


Drucken
Letzte Aktualisierung am 28.08.2015





Kommunalunternehmen Kliniken und Heime Bezirk Oberfranken Bezirkskrankenhaus Bayreuth Bezirksklinikum Obermain Bezirksklinik Rehau Bezirksklinik Hochstadt Wohn- u. Pflegeheim Kutzenberg Wohn- und Trainingsgruppe / Betreutes Wohnen Kutzenberg Ambulantes Behandlungszentrum Obermain

Auskünfte

Kommunalunternehmen "Kliniken und Heime des Bezirks Oberfranken"
Nordring 2
95445 Bayreuth
Tel.: (0921) 283-0


© 2008 - 2015 Kommunalunternehmen Kliniken und Heime des Bezirks Oberfranken Startseite Kommunalunternehmen | Impressum | Disclaimer | Datenschutzerklärung