Aktuelles aus der Bezirksklinik Rehau

 

ERÖFFNUNG DER STATION A6

Die Bezirksklinik Rehau weihte kürzlich die neue Notfallstation A6 ein, welche die bisherige Kriseninterventionsstation im Erdgeschoß von Haus 1 abgelöst hat. Diese Station, die sich an den beschützenden Akutbereich A1 angliedert, ist fortan für die Betreuung von Patienten in psychiatrischen Krisen zuständig und hält hierfür eine moderne Ausstattung zur engmaschigen Betreuung Suizidgefährdeter und Personen in akuten Erregungszuständen vor. 
 
Die A6 wurde renoviert und bietet Patienten und Mitarbeitern moderne und helle Räumlichkeiten. Ausgestattet ist die Station mit drei Patientenzimmern, die als zwei Doppel- und ein Einzelzimmer angelegt sind. Das Pflegepersonal verfügt über einen Überwachungs-, die Patienten über einen Aufenthaltsbereich und Ärzte, Psychologen, Richter und Angehörige über einen modernen Besprechungsraum.  
 
Tosten Keller als zuständiger Standortleiter führte bei der Einweihung der Station aus, dass die Baukosten von 160.000 € komplett aus eigenen Mitteln finanziert wurden, um den baulich überholten Zustand, der auch für die Patienten wenig Möglichkeiten der Privatsphäre bot, umzugestalten. Katja Bittner als Vorstand der Gesundheitseinrichtungen des Bezirks Oberfranken skizzierte dann den langen Weg bis zur Einweihung und dankte denjenigen, die sich mit eingebracht hatten, damit die Inbetriebnahme zum Jahresende 2016 erfolgen konnte.
 
Dieses Dankeschön an die Mannschaft wurde von Chefarzt Dr. med. Lothar Franz ebenfalls aufgenommen. Die Notfallstation A6 mit ihren fünf Betten sei nun angegliedert an die Akutstation A1 und diese benannten Bereiche bzw. die gesamte Bezirksklinik Rehau müsse als Vollversorgungskrankenhaus auch für schwierige Fälle psychisch Erkrankter über die notwendige Personaldichte verfügen.
 
In Anwesenheit der Oberärzte, der Gesamtstationsleiter und der Patientenfürsprecherin überbrachten die beiden Geistlichen Pastoralreferent Ulrich Essler und Pfarrer Andreas Pannicke dann den Segen Gottes zur Einweihung mit Segnungen und Fürbitten.
 

 



Drucken
Letzte Aktualisierung am 02.01.2017




© 2008 - 2017 Kommunalunternehmen Kliniken und Heime des Bezirks Oberfranken Startseite Kommunalunternehmen | Impressum | Disclaimer | Datenschutzerklärung